Kirche in Zeiten von Corona

Langsam kehrt das Leben zurück – auch in unserer Kirchengemeinde. Doch auch weiterhin gibt es Einschränkungen. Als Kirchenvorstand orientieren wir uns an den Gesetzesgrundlagen und den Handlungsempfehlungen, die unsere Landeskirche ständig aktualisiert (diese sind zu finden unter www.evlka.de).

Die Arbeitsfelder Kirche für Kinder, Konfirmand*innen – und Jugendarbeit erfahren die größten Freiräume. Doch auch das Musizieren und Singen ist – unter Einhaltung bestimmter Auflagen – wieder in einem größeren Rahmen möglich.

Die Seniorenarbeit und das Treffen weiterer Gemeindegruppen ist zurzeit noch in Planung.

Doch herzlich laden wir zu unseren Gottesdiensten als einen Ort der Begegnung ein!

Der Kirchenvorstand

 

Information zum Gottesdienstbesuch

Die Gottesdienstbesucher*innen sitzen einzelnd oder in Gruppen zusammen (je nach Infektionsgeschehen).  Wir verzichten noch auf Gemeindegesang und tragen die Nasen-Mund-Bedeckung während des Gottesdienstes. Weiterhin gilt:

  • Wir begrüßen alle an der Tür und fragen nach dem Namen und der Telefonnummer. Diese Daten werden sensibel behandelt und nach drei Wochen vernichtet.
  • Wir achten auf ausreichend Abstand beim Einnehmen und Verlassen der Plätze.
  • Die Sitzplätze sind durch ein Schild „Herzlich Willkommen“ markiert.
  • Alle Mitwirkenden im Gottesdienst und alle Besucher*innen achten auf ihre Handhygiene (Desinfektionsspender am Eingang der Kirche).

Kirche – auch „zuhause“

Unter diesem Stichwort finden sich Ideen und Anregungen, die in den vergangenen Monaten zum Mitmachen angeregt haben.