Kirche in Zeiten von Corona

Unser Gemeindeleben zurzeit

Auch nach den Sommerferien wird es weiterhin notwendige Einschränkungen bei den Zusammenkünften unserer Gruppen und damit im Gemeindeleben geben. Wir richten uns dabei nach den Handlungsempfehlungen, die unsere Landeskirche herausgibt und ständig aktualisiert (diese sind zu finden unter www.evlka.de).

Am 1. September tagt nach der Sommerpause der Kirchenvorstand und wird die aktuelle Situation bewerten und entsprechende Konzepte beschließen. Doch wir gehen davon aus, dass sich ab September der Kinderchor und Posaunenchor wieder treffen wird, ebenso die Eltern-Kind-Gruppen und auch das Begegnungscafé.

Die Kinderkirche, der Konfirmandenunterricht und die Jugendgruppe konnten bereits vor den Sommerferien wieder zusammen kommen – unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen.

Eine Herausforderung stellt nach wie vor der Bereich der Seniorenarbeit dar, da es sich hier um eine Hochrisiko-Gruppe handelt. Doch auch hier machen wir uns Gedanken, wie Gemeinschaft gelebt werden kann.

Umso herzlicher laden wir als Kirchenvorstand Sie und Euch daher zu den Gottesdiensten in unsere Michaelskirche ein, die rund 30 Einzelplätze bietet und noch mehr, wenn man als gemeinsamer Haushalt kommt. Es ist eine gute Möglichkeit, andere zu sehen und miteinander ins Gespräch zu kommen!

Für unsere Gottesdienste gilt:

  • Wir begrüßen alle an der Tür und fragen nach dem Namen und der Telefonnummer. Diese Daten werden sensibel behandelt und nach zwei Wochen vernichtet.
  • Wir achten auf einen Mund-Nase-Schutz beim Rein- und Rausgehen (Einmal-Masken sind vorhanden). Am Platz kann die Maske abgenommen werden.
  • Wir achten auf ausreichend Abstand beim Einnehmen und Verlassen der Plätze.
  • Die Sitzplätze sind durch ein Schild „Herzlich Willkommen“ markiert.
  • Auf Gemeindegesang verzichten wir zurzeit, ebenso wie auf eine Abendmahlsfeier.
  • Alle Mitwirkenden im Gottesdienst und alle Besucher*innen achten auf ihre Handhygiene (Desinfektionsspender am Eingang der Kirche).
  • Gehören Sie zur Risikogruppe, entscheiden Sie frei, ob Sie teilnehmen möchten oder lieber auf Fernseh- oder Internetgottesdienste ausweichen.
  • Bitte kommen Sie nicht zum Gottesdienst, wenn Sie sich krank fühlen!

„Kirche zu Hause“

Unter dem Stichwort „Kirche zu Hause“ finden sich weiterhin Ideen und Angebote, die zu einem geistlichen und gemeinschaftlichen Miteinander anregen.