Nach intensiver Beratung hat der Kirchenvorstand gestern beschlossen, die Kirche weiterhin sonntags für kurze Gottesdienste zu öffnen. Gerade in Krisenzeiten wollen wir die Möglichkeit geben, auch gemeinsam Stärkung bei Gott zu finden. Mit dieser Freiheit, die uns das Grundgesetz gewährt, wollen wir verantwortlich umgehen und appellieren deshalb gleichwohl, die staatlichen Vorgaben zu beherzigen und Kontakte zu vermeiden! Daher ruhen bis zum 31.1. alle Gemeindegruppen – auch im Bereich der Arbeit mit Kindern, der Konfirmand*nnen und Jugendlichen.

Während der Gottesdienste gelten die Abstandsregelung von 1,5 Meter sowie eine generelle Maskenpflicht auch vor dem Eingang. Die Anzahl der Sitzplätze ist auf ca. 60 Plätze begrenzt, eine Anmeldung ist jedoch nicht erforderlich. Eine Anwesenheitsliste wird in der Kirche geführt. Auf Gemeindegesang muss weiterhin verzichtet werden. 

Passt gut auf Euch auf! Gottes Segen! Der Kirchenvorstand