Mit dem Benefiztag „4Ghana“ viel(e) bewegt

04 Jan
0

Mitreißende Musik und ein Reisebericht, der ans Herz ging

Bereits zum achten mal wurde dank vieler ehrenamtlicher Helfer ein Benefiztag „4Ghana“ auf die Beine gestellt, um „Shepherds Heart“ zu unterstützen.
Seit 2002 besteht der Kontakt der Heiligenfelder Kirchengemeinde zu dieser nichtstaatlichen Organisation; zusammen mit dem Leiter, Pastor Thomas Oykere, konnten bereits zahlreiche Projekte umgesetzt werden, die die Lebenssituation von bedürftigen Kindern und Jugendlichen, Straßenkindern und Behinderter verbessert haben.
Das erklärte Ziel in diesem Jahr war Spendengelder einzuwerben, wodurch in Accra eine Schule errichtet werden soll, um diesen Kindern durch Bildung einen Weg aus der Armut zu ermöglichen.

Die rund 160 Besucher, die am Nachmittag des 4. Novembers 2017 ins Dorfgemeinschaftshaus gekommen waren, um die BIG BAND des Syker Gymnasiums spielen zu hören, legten dafür durch das Eintrittsgeld den Grundstock. Bald zwei Stunden mitreißende, beschwingte Musik, die von den jungen Musikern unter der Leitung von Jutta Röscher dargeboten wurde.
Still wurde es nur im Saal, als die Reisegruppe, die im September für 10 Tage in Ghana unterwegs war, von ihren Begegnungen und Eindrücken erzählte, unterstützt durch Fotos und kurze Filmausschnitte.
Am Abend wurde es dann noch einmal laut bei der „Rocknacht“ mit DJ Jockel, es wurde gefeiert für den guten Zweck, auch hier gingen der Eintritt und die Spenden direkt an „Shepherds Heart“.

Im Namen des Vorbereitungsteams sage ich ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer und an alle Unterstützer!

Pastorin Katja Hermsmeyer