Konfirmandenunterricht

Kerzen auf Wörtern des Glaubensbekenntnisses

Konfirmandenunterricht

Gottes Segen für Deine Lebensreise

Bei Dir schwirren vielleicht Gedanken über Gott und die Welt im Kopf herum: Wie ist Gott eigentlich und was macht er den ganzen Tag? Was ist der Sinn meines Lebens und was passiert nach dem Tod? Vielleicht fragst Du Dich auch, ob es Gott überhaupt gibt. Dann ist es Zeit, es herauszufinden!

Wenn Du 12 Jahre alt bist oder wenn Du in die 7. Klasse kommst, kannst Du Dich zum Konfirmandenunterricht (Konfus) anmelden. Wir, die Pastorinnen und Pastoren sowie viele ehrenamtliche Jugendliche und Erwachsene, wollen uns mit Dir auf den Weg machen, Antworten suchen und dabei gemeinsam von Gott lernen.

Wann

Wir laden Dich und Deine Eltern vor den Sommrferien zu einem ersten Infoabend ein. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich dort schon zum Konfus anmelden – Du kannst aber auch nochmal eine Nacht drüber schlafen. Bis zu den Sommerferien solltest Du Dich entschieden haben.

Der Konfirmandenunterricht startet nach den Sommerferien mit einem Begrüßungsgottesdienst in der Kirche und einer Übernachtung im Gemeindehaus mit allen neuen Konfis und den jugendlichen Teamern. Wir lernen uns kennen und ganz nebenbei erobert ihr gemeinsam die Gemeinderäume.

Nach eineinhalb Jahren endet der Konfus im April oder Mai mit dem großen Fest der Konfirmation!

Was

Der Konfirmandenunterricht ist in drei Phasen aufgeteilt.

In der erste Phase lernen wir uns kennen und beschäftigen uns in wöchentlichen Treffen mit der Bibel, dem Gottesdienst und Jesus – vor allem aber mit allen Fragen und Ideen, die Du und Deine Mitkonfis mitbringen. Dazu gehört auch die erste Übernachtung.

In der zweiten Phase heißt es „Ich – ein Teil vom Ganzen“. Von Februar/März  bis zum Ende des Jahres kannst Du aus ca. 30 Projekten das auswählen, was Dich interessiert. Krippenspiel, Syker Tafel, Pilgern, Anne Frank, Kinderkirche, Experiment Altsein, Lebendiger Advent, Dialog im Dunkeln sind nur einige davon. Welchen Teil der Gemeinde möchtest Du näher kennen lernen? Wo fühlst Du Dich „zu Hause“? Was ist Dir wichtig? In regelmäßigen Abständen treffen wir uns als Gruppe und wir fahren in dieser Zeit mit alle Mann und Frau auf die erste Konfus-Fahrt.

In der dritten Phase treffen wir uns wieder wöchentlich und bereiten uns auf die Konfirmation vor. Jetzt geht es stärker um Deine Überzeugung. Was glaube ich, wofür stehe ich, wie zeige ich mich? Welche Rolle spielt Gott in meinem Leben? Dazu bereiten wir auf einer weiteren Konfusfahrt einen Gottesdienst vor, mit dem ihr euch der Gemeinde vorstellt und zeigt: Ich habe etwas zu sagen! Bei der Konfirmation kannst Du dann selber „Ja“ sagen zum Glauben und bekommst den Segen Gottes zugesprochen. Das ist alles ganz feierlich und ein sehr besonderer und schöner Tag!

Wie

Anmeldung

Ordnung für den Konfirmandenunterricht

Teilnahmebedingungen für Projekte und Fahrten

Übersicht „Phasen des KU“

Sonstiges

Getauft? – Gut, und wenn nicht? Auch gut! Schau Dir alles in Ruhe an. Wenn Du möchstest, kannst Du im Laufe des Jahres getauft werden. In einem normalen Taufgottesdienst, beim Hofgottesdienst oder mit anderen Jugendlichen zusammen. So oder so: die Taufe ist Voraussetzung für die Konfirmation – und ein kleines Fest.

Geld regiert die Welt! Bei uns nicht! Am Geld soll der Konfirmandenunterricht nicht scheitern. Wer Unterstützung benötigt, kann einen Pastor oder eine Pastorin ansprechen. Wir helfen unbürokratisch.

Tipps und Infos zur Konfirmation – Von Geschenkidee über Konfirmationsrede bis Konfirmationsspruch.

Einzelne Maßnahmen und Projekte werde unter anderem durch den Landkreis Diepholz, den Kirchenkreis Syke-Hoya, die Karl-und-Louise-Müller-Stiftung und die Michaelskirchengemeinde Heiligenfelde unterstützt.