Arbeitskreis „Miteinander-Füreinander“

Der Arbeitskreis „Miteinander-Füreinander“ setzt sich für die Integration geflüchteter Familien ein. Derzeit werden Familien aus Syrien, Russland und Simbabwe betreut.

Immer mittwochs von 17:15-18:45 Uhr treffen sich Flüchtlinge und Ehrenamtliche im Heiligenfelder Gemeindehaus.

Die Treffen sind dabei zweigeteilt. Die Kinder bekommen eine Betreuung, in der sie die Möglichkeit haben, Hilfe bei den Hausaufgaben zu bekommen. Zusätzlich wird gespielt und gebastelt. Trotz der großen Altersspanne der Kinder – das jüngste ist zwei Jahre alt, das älteste elf Jahre – versuchen die Ehrenamtlichen auf die Bedürfnisse einzelner gezielt einzugehen.

Die Eltern erhalten zur gleichen Zeit Unterstützung beim Erlernen der Deutschen Sprache. Für manche ist dies eine gute Ergänzung zum vorgeschriebenen Integrationskurs – insbesondere für die Mütter von kleinen Kindern aber häufig auch die einzige Möglichkeit, Deutsch zu lernen!

Die wöchentlichen Treffen sind für die Geflüchteten und die Ehrenamtlichen Helfer nicht nur ein Ort, wo gemeinsam Deutsch gelernt wird. Es wird zusammen gelacht, Tee getrunken oder über Probleme und aktuelle Anliegen gesprochen.

Neben diesen Treffen gibt es manchmal auch besondere Events, wie z.B. den Besuch eines Puppentheaters oder Kinos, einen Ausflug auf den Bauernhof oder eine gemeinsame Faschingsfeier.

Ansprechpartner

Hilke Schimke

Ansprechpartnerin Arbeitskreis Flüchtlinge

0151/56883852